Galileo Vibrationstraining

Bei uns im Fitnessstudio haben wir seit einiger Zeit ein neues, innovatives Trainingsgerät, über das ich gerne berichten möchte. Das Trainingsgerät ist von der Firma formedo GmbH aus Hornburg und baut auf patentierte Galileo-System auf.

Das Wichtigste an den Gerät ist die Bodenplatte, die mechanisch in Schwingung versetzt wird. Diese SChwingungen sind „dem menschlichen Gang nachempfunden […] (seitenalternierend)“ (Quelle: Homepage der formedo GmbH). Die rythmischen Wippbewegungen provozieren reflexartige und sehr intensive Muskelkontraktionen.

Optimal ist das Galileo Vibrationstraining für Leute mit wenig Zeit, da es sehr intensiv ist. Weiterhin bietet sich die Galileo Vibrationsplatte für Hobby- und Profisportler an, die ihr Training noch intensiver und effektiver gestalten möchten. Das Galileo Vibrationstraining lässt sich problemlos mit konventionellen Trainingsübungen verbinden und ist in ein normales Krafttraining oder Ausdauertraining sehr gut integrierbar.

Verbessern lässt sich mit dem Galileo Vibrationstraining die Leistung mit ihren Merkmalen Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Weiterhin wird durch die Vibrationen der Stoffwechsel angeregt, die Durchblutung gefördert und nach dem Training tritt ein Gefühl der Entspannung ein. Besonders positiv: Das Vibrationstraining ist sowohl präventiv, wie auch regenerativ als Therapie einsetzbar – und das unabhängig vom Alter.

Der Unterschied zu normalen Vibrationsplatten ist, dass diese nicht seitenalternierend sind und nicht auf ganzer Fläche auf und ab bewegen. Des Weiteren lassen sich herkömmliche Platten nicht im Frequenzbereich unter 20 Hertz benutzen und gerade im Frequenzbereich von ca. 5 – 12 Hertz können mit Relaxation, Tonusreduktion und Mobilisation interessante Trainingsziele erreicht werden.

In der Physiotherapie wird das Galileo Vibrationstraining zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt. Die Vibrationen und das Training der Muskel hat positive Auswirkungen auf den Knochen, seine Stabilität und den Knochenaufbau.

Verschiedene Studien haben belegt, dass das vibrationsgestützte Krafttraining im Vergleich zum konventionellem Krafttraining an Kraftmaschinen keinen signifikaten Unterschied zeigte. Allerdings schnitten Probanden, welche das Galileo Vibrationstraining machten deutlich besser bei einem Vergleich der Sprungkraft ab. Eine positive Auswirkung auf die Explosivkraft ist daher naheliegend.

Folgende Geräte gibt es:

  • Galileo Basic (für das Training zu Hause)
  • Galileo Advanced (für das sportliche Training zu Hause)
  • Galileo Advanced Plus
  • Galileo Fit
  • Galileo Fit Chip
  • Galileo Med M Plus
  • Galileo Med L
  • Galileo Med L Chip
  • Galileo Hanteln

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Galileo Vibrationstraining gemacht?